Vambatu-Curry - Auberginen-Curry aus Sri Lanka


In Sri Lanka gibt es traditionell Reis & Curry.

Doch zu einem Fleisch- oder Fischcurry werden mindestens noch drei bis vier weitere vegetarische Varianten gereicht.

Ein leckeres und gesundes Rezept haben wir für euch in Ella, in den Bergen Sri Lankas gefunden, gekocht, aufgeschrieben und mit nach Hause gebracht.

Zutaten:

(2 Personen)

2 Auberginen

2 TL Kurkumapulver

Salz

2 Knoblauchzehen

5 Curryblätter

2 grüne Chilis

2 Schalotten

2 TL dunkles Currypulver (geröstet)

3 Zimtstangen

2 Nelken

2 Kardamomkapseln

1 EL Tamarindensauce

1 Tasse Kokosnussmilch

2 Tassen Kokosnusscreme

2 EL Kokosöl

Zubereitung:

Die Auberginen in mundgerechte Stücke schneiden und mit Kurkuma und Salz marinieren.

In einer tiefen Pfanne Öl erhitzen, die marinierten Auberginen dazugeben und bei mittlerer Hitze braten.

Knoblauch und Schalotten schälen und fein hacken. Chilis längs halbieren, entkernen und in feine Ringe schneiden.

Knoblauch, Curryblätter, grüne Chili und Schalotten, sowie Kurkuma, Chili, Salz, dunkles Currypulver, 3 Zimtstangen, Kardamomkapseln (geöffnet), Nelken und einen EL Tamarindensauce dazugeben.

Kokosmilch und Kokoscreme daruntermischen und köcheln lassen bis sich Blasen bilden. Dann einmal kräftig umrühren und erneut köcheln lassen bis sich erneut Blasen bilden.

Das Auberginen-Curry mit Reis servieren.

#SriLanka