Massaman Curry - Hühnchen-Kartoffel- Curry aus Thailand

Aktualisiert: 3. Dez 2019


Eines der traditionellsten Currys aus Thailand ist das Massaman Curry. Das Massaman Curry ist relativ mild und ein guter Einstig in die Thai-Küche.
Wie bei jedem Curry ist ein wesentlicher Bestandteil die Curry-Paste. Entweder man kauft diese bereits fertig oder man stellt sie selber her. Hier das Rezept inklusive Herstellung der Paste.
Zutaten für die Curry-Paste:
(4 Personen)

2-3 Stängel Zitronengras

4 Thai-Schalotten oder 3 normale Schalotten

4 kleine rote getrocknete Chilies

2-3 Knoblauchzehen

1 Stück Galgant (ca. 2-3 cm)

1 EL Koriandersamen

1 EL Kreuzkümmel

1 EL Pfefferkörner (roter Pfeffer wenn vorhanden)

1 TL Garnelenpaste

eine Prise Salz

Galgant,Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Vom Zitronengras die harte äußere Schale entfernen und in Ringe schneiden. Nun Galgant, Knoblauch, Schalotten und Zitronengras in einem Topf/Pfanne anrösten und zur Seite stellen.

Koriandersamen, Kreuzkümmel und Pfefferkörner in einer Pfanne/Topf ohne Öl anrösten bis sie zu duften beginnen und ebenfalls wegstellen.

Die Chilies längs aufschneiden, entkernen, ebenfalls anrösten und beiseitestellen.

Koriandersamen, Kümmel und rotem Pfeffer in einem Mörser zerstoßen. Dann Chilies dazugeben und danach Galgant, Knoblauch, Schalotten und Zitronengras. Zum Schluß die Garnelenpaste und eine Prise Salz dazugeben.

Mörsern bis eine Paste entsteht und nur noch wenig feste Bestandteile vorhanden sind.

Zutaten für das Curry:
(4 Personen)
  • Massamancurrypaste (gekauft oder siehe oben)

  • 300g Hühnerbrustfilet

  • 600 ml Kokosmilch

  • eine handvoll Zuckerschoten

  • 2 Stück Ingwer (2-3 cm)

  • 4 große gekochte Kartoffeln

  • 3 Zwiebeln

  • 100g Erdnüsse

  • 7 Kardamomkapseln

  • 1 Zimtstange

  • 1Gewürznelke

  • 1 Stück Kurkuma (ca. 1cm)

  • 3 Sternanis

  • 3 Kaffirlimettenblätter

  • 3 TL Palmzucker

  • 1 EL Tamarindenpaste

  • 2 EL Fischsauce

  • 4 EL Erdnuss/Sojaöl

  • 4 Blätter Thai-basilikum (zum garnieren)

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Dann kochen bis diese fast gar sind und auf die Seite stellen.
Erdnüsse in einer Pfanne anrösten bis diese braun sind und zur Seite stellen.
Hühnchenfleisch waschen und in 2 cm große Würfel schneiden. Ingwer und Kurkuma schälen und klein hacken. (Achtung Kurkuma färbt stark!) Hühnchenfleisch mit 1 EL Sojaöl,Ingwer und Kurkuma marinieren.
Zwiebeln schälen, würfeln (ca. 1cm große Stücke) und mit dem Fleisch vermengen und ca. 1 Std ziehen lassen.
Fleisch und Zwiebeln 5 Min. scharf anbraten und abkühlen lassen.

Die Kardamomkapseln mit einem Messer einschneiden und zusammen mit der Zimtstange und dem Sternanis in einem Wok ohne Öl anrösten bis diese duften.

Nun die Currypaste und die Hälfte der Kokosmilch dazugeben und bei mittlerer Hitze aufkochen. Nun Kaffirlimettenblätter, Fleisch und Kartoffeln dazugeben.

Nach und nach die restlichen Zutaten dazugeben: Kokosmilch, Erdnüsse, Fischsauce, Tamarindenpaste, Palmzucker sowie die gewaschenen Zuckerschoten.

Nun das Curry 5 Minuten aufkochen und mit Thai-Basilikum garnieren und mit Reis servieren.

#Thailand #Curry #Massaman

0 Ansichten