Suche

Kruang Gaeng Ped - Rote Curry-Paste aus Thailand

Aktualisiert: Apr 11


Rote Currypaste selber machen oder nicht, das ist die Frage!? Wir können euch versprechen:

Die Arbeit lohnt sich!

Das Rezept für die rote Thai-Curry-Paste aus Thailand lässt Asien-Feeling aufkommen. Für euch haben wir uns in den Straßen Bangkoks auf die Suche nach der Original Thaicurrypaste gemacht und sind fündig geworden.


Rote Thai-Curry-Paste

Zutaten:


(6-8 EL)

4 getrocknete rote Vogelaugenchilis

1 Limette

1 EL Koriandersamen

1 EL Kreuzkümmel

1 Gewürznelke

1/2 Sternanis

1 TL rote Pfefferkörner (Kampot falls vorhanden)

1 TL grobes Meersalz

4 Stängel Zitronengras

3 cm Galgant (daumengroß)

4 Korianderwurzeln

2 Kaffirlimettenblätter

3 Schalotten

3 Knoblauchzehen

1 Messerspitze Garnelenpaste

Zubereitung:

Chilischoten längs aufschneiden, Samen entfernen und ca. 20 Min. in

Wasser einweichen

Knoblauch, Galgant und Schalotten schälen und klein schneiden.

Vom Zitronengras die Enden abschneiden und die äußere harte Schale entfernen.

Danach in Ringe schneiden.

Kaffirlimettenblätter in Streifen schneiden.

Gewürze (Koriander, Kreuzkümmel, Gewürznelke, Sternanis in einer Pfanne rösten (ohne Fett/Öl) bis sie duften.

Die Gewürze in einem Mörser zermahlen.

Dann nach und nach alle Zutaten dazugeben und gründlich zu einer Paste verarbeiten.

Am Ende Limettensaft darüber geben.

Im Kühlschrank hält sich die Paste mehrere Wochen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gefällt dir dieses Rezept?

Wir haben da eine Empfehlung zu asiatischen Rezepten!

64 unserer Lieblingsrezepte aus ganz Südostasien in unserem Foto-Reise-Kochbuch.

Authentische Rezepte, tolle Fotos und spannende Geschichten zu den einzelnen Gerichten und Ländern.

Ideal zum Nachkochen, schmökern, Fernweh stillen oder auch als Geschenk für alle, die gerne auf kulinarische Entdeckungstour gehen.

Zum Buch



103 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen