Krueng Gaeng Pa - Jungle Curry Paste

Aktualisiert: Mai 5

Neben dem grünen und dem roten Curry ist das Jungle Curry eines der schärfsten Currys Thailands. Anbei das Rezept für die Paste, die die Grundlage des berühmten Wald-Currys ist. Aber Vorsicht: Der Jungle ist scharf - verdammt scharf!




Zutaten:

(ca. 6-8 EL)


10 Vogelaugenchilis für die Schärfe, geschnitten, gesät

5 große milde getrocknete Chilischoten

3 Schalotten

7 Knoblauchzehen

1 TL Garnelenpaste

1 Zitronengrasstengel

4 cm Galgant

1 cm Fingerwurz /Krachai

2 TL Koriandersamen

1 TL Kümmel

1 TL weißen Pfeffer

2 Kaffirlimettenblätter

1 TL Salz


Zubereitung:


Koriander und Kümmel nacheinander in einer Pfanne ohne Öl erhitzen, bis diese zu duften anfangen. Schalotten und Knoblauch schälen und klein schneiden.

Fingerwurz und Galgant klein schneiden und hacken.

Chilischoten längs aufschneiden, Samen entfernen und ca. 20 Min. in Wasser einweichen.

Vom Zitronengras die Enden abschneiden und die äußere harte Schale entfernen.

Danach in Ringe schneiden.

Kaffirlimettenblätter in Streifen schneiden.


Dann in folgender Reihenfolge die Zutaten in einem Mörser zerstoßen bis eine glatte Paste entsteht:

Pfeffer, Koriander, Kreuzkümmel, Galgant, Kaffirlimettenblätter, Zitronengras,

Chili, Salz, Knoblauch, Schalotten, Garnelenpaste.


In einem Glas hält sich die Paste mehrere Wochen.



Gefällt dir dieses Rezept ?



Dann haben wir genau das Richtige für Dich! 64 unserer Lieblingsrezepte aus ganz Südostasien im hochwertigen, gebundenen Foto-Reise-Kochbuch.

Authentische Rezepte, tolle Fotos und spannende Geschichten zu den einzelnen Gerichten und Ländern.

Ideal zum Nachkochen, schmökern, Fernweh stillen oder auch als Geschenk für alle, die gerne auf kulinarische Entdeckungstour gehen.

Zum Buch





0 Ansichten