Burmesisches Lamm-Curry

Aktualisiert: Apr 28


Die Currys in Myanmar sind öliger und nicht so flüssig wie in Thailand- aber mindestens genauso scharf und lecker!

Anbei ein Lamm-Curry aus Mandalay.

Zutaten:

(4 Personen)

500 g Lamm ohne Knochen in 2 cm Würfel 2 TL Kurkuma 2 EL Rapsöl 2 EL Erdnussöl 1 TL Palmzucker 3 Schalotten 6 Knoblauchzehen 2 Lorbeerblätter 2 rote Chili 4 Zimtstange 200 g Naturjoghurt 300 ml Gemüsebrühe oder Lammfonds

Gewürzmischung: 1 EL Kreuzkümmelsamen 1 EL Koriandersamen ½ EL Senfsamen 1 getrocknete rote Chili

Zubereitung:

Salz, Kurkumapulver und Rapsölvermischen und das Fleisch damit würzen. Mind. 1 Stunde kalt stellen (Sonst auch über Nacht). Die Gewürze für die Gewürzmischung in einer Pfanne anbräunen, abkühlen lassen und in einem Mörser zu einer Gewürzmischung zerstoßen. 1 Esslöffel Rapsöl und 1 Esslöffel Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und den Zucker dazugeben. Wenn der Zucker karamelisiert ist, das marinierte Fleisch dazugeben und scharf anbraten. Das Fleisch auf die Seite stellen. In einen Topf das restliche Öl geben und Schalotten, Knoblauch, Lorbeerblätter, Ingwer, Chili und die Zimtstange braten, bis die Zwiebeln glasig sind. Hier nun die Gewürzmischung dazugeben und ca. 3 Min. köcheln. Anschließend das Fleisch und den Joghurt dazugeben- alles zum kochen bringen und dann mit der Gemüsebrühe/Fonds ablöschen. Alles 40-50 Min. kochen bis das Fleisch durch ist und das Curry eingekocht ist. Mit Reis servieren!




Gefällt dir dieses Rezept ?



Dann haben wir genau das Richtige für Dich! 64 unserer Lieblingsrezepte aus ganz Südostasien im hochwertigen, gebundenen Foto-Reise-Kochbuch.


Authentische Rezepte, tolle Fotos und spannende Geschichten zu den einzelnen Gerichten und Ländern.


Ideal zum Nachkochen, schmökern, Fernweh stillen oder auch als Geschenk für alle, die gerne auf kulinarische Entdeckungstour gehen.

Zum Buch

0 Ansichten